Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Eibe und das Buch der Schatten

Artikel 1 VON 3
Zoom
Autor Liliana Wildling
Urban Fantasy
? Warenkorb in PayPal anzeigen
Sofort lieferbar Gewicht: 0.35 kg

Eibe: und das Buch der Schatten - Taschenbuch

Als ihr Meister Magnus einen weiteren Lehrling aufnimmt, wird Eibes bisheriges Leben völlig aus der Bahn geworfen. Was hat es mit diesem seltsamen jungen Mann auf sich? Und was ist das für ein ungewöhnliches Tier, das urplötzlich in einem ihrer Experimente auftaucht? Welche Verbindung besteht zu dem legendären Buch der Hexen?

Zusammen mit ihren Freunden kommt sie einem düsteren Geheimnis auf die Spur und sieht sich grausamen, dämonischen Wesen gegenüber, die ihr nach dem Leben trachten.

Produktinformationen:
  • Auflage: 1 (6. Dezember 2017)
  • Autor: Liliana Wildling
  • Sprache: Deutsch
  • Taschenbuch: 360 Seiten
  • Größe: 12,1 x 2,2 x 19 cm

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Tanja schreibt: 19.06.2018
Cover:
Dieses Cover ist mega toll. Vorne ein lilaton, hinten rot. Als ich das Buch gelesen habe, habe ich auch gleich nochmals nachgeschaut, aber ja, die Farben waren genau die, die ich mir im Buch vorgestellt habe.
Auch die Schriftzeichen, wunderschönes Cover

Zum Inhalt mit meinen Worten:
Eibe, die in jungen Jahren ihre Familie verliert, wächst bei ihrem Meister Magnus auf. Doch Eibe ist nicht wie andere sechszehnjährige, nein, sie ist eine Hexe. Allerdings eine, die ihre Kraft noch nicht komplett kontrollieren kann. Deshalb missglückt ihr auch ab und zu ein Zauber.
Als Ihr Meister einen neuen Lehrling bei sich aufnimmt, fühlt sie sich schnell von ihm wie magisch angezogen. Aber jede Berühung der beiden ist elektrisierend.
Plötzlich überschlagen sich auch die Ereignisse, bei der Eibe und ihr Meister auf eine harte Probe gestellt werden. Ein lange gehütetes Geheimnis wird auch gelüftet, bei dem Eibe nicht mehr sicher ist, was nun wahr oder falsch ist.


Mein Fazit:
Ich habe lange Zeit kein so wunderbares Buch mit Hexen, Feuerwesen und Dämonen gelesen. Dabei war es mir nicht einmal langweilig zu lesen. Denn zu sehen wie Eibe mit den ganzen Veränderungen umgeht und auch zu sehen, wie sie langsam ihren Weg für sich findet, wunderschön.
Wer also Hexen mag, der sollte dieses Buch wirklich unbedingt lesen. Auch die Verbindung der Ereignisse im Buch mit dem Cover zu erkennen, das war für mich so toll, dass ich dachte, dass das Cover wirklich super dazu passt.
Mein Lieblingscharater neben Eibe war und ist aber zum einen Rubor und Angelus. Den hab ich ja beim lesen angeschmachtet.
Was ich noch wunderbar fand, waren die Zeichnungen im Buch. So toll und genau so wie ich mir die Protagonisten vorgestellt habe. Schade fand ich es nur, dass nicht alle Charakteren über eine Zeichnung den Weg in das Buch gefunden haben. Ich hätte mich sehr gefreut. Vor allem hätte ich gerne Rubor gesehen.
Ich hätte gerne am Ende des Buches einfach weitergelesen. Der Schreibstil war so schön und flüssig zu lesen, dass ich auch gleich ein Teil der Geschichte war. Das Leid und auch die Freude mit den Protagonisten zu teilen, einfach wunderbar.
Es kommen viele Personen vor, die im weiteren Verlauf auch immer dabei sind. Anfangs war es leicht verwirrend sich alle Namen zu merken, aber dafür habe ich immer ein Notizbuch zur Seite, wo ich mir die Namen notieren kann.
Von mir bekommt das Buch volle 5 von 5 Sternen, weil es mich einfach so sehr in seinen Bann gezogen hat, dass ich zeitweise dachte, dass ich selbst Teil von Eibe sei und die Geschichte, ihre Geschichte mit ihr erlebe.

Mein liebstes Zitat aus dem Buch:
„Du spielst mit der Magie und bringst dabei Dinge zustande, die manche Meister nach vielen Jahren des Trainings nicht vollbringen könnten.“