Baronica - Eine Welt aus Stahl und Glas

Baronica - Eine Welt aus Stahl und Glas
17,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Auswahl:

  • 9783967411195
  Nachdem die Letzte Wacht bezwungen ist, trennt die Abenteurer nur noch die... mehr
Produktinformationen "Baronica - Eine Welt aus Stahl und Glas"
 
Nachdem die Letzte Wacht bezwungen ist, trennt die Abenteurer nur noch die Kornkoppen von ihrem Ziel. Ein ehemals fruchtbares, inzwischen brach liegendes Land. Doch verlassen ist es keineswegs. Moderne Maschinen durchstreifen das Gebiet. Unter der Herrschaft des Alchemisten Hakkenbeisser und seiner Trand entsteht hier ein Ring aus Stahl um die vernebelte Hauptstadt.
Zu allem Übel macht auch noch der wiedererweckte Baron die Kornkoppen unsicher und bekommt dabei unverhoffte Unterstützung. Auf welcher Seite er steht, weiß niemand. 
Samuel und seine Gefährten müssen sich erneut einen Pfad durch gefährliches Gelände bahnen ...
 
Produktinformationen:
  • Auflage: 1 (19. November 2021)
  • Autor: Jon Barnis
  • Sprache: Deutsch
  • Taschenbuch: 468 Seiten
  • gebundene Ausgabe: 468 Seiten
  • Empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Größe: A5
Weiterführende Links zu "Baronica - Eine Welt aus Stahl und Glas"
Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Baronica - Eine Welt aus Stahl und Glas"
31.07.2022

gelungene Fortsetzung

Die High Fantasy von Jon Barnis geht weiter...Ich habe das Buch bereits vor einiger Zeit gelesen...Tausend Dank an dieser Stelle an den Verlag, der diesem Buch ein zuhause gegeben hat...

Vorab sei gesagt - diese Welt ist sehr komplex...Aber Jon Barnis hat es geschafft, dass man als Leser nicht überladen wird mit Informationen...Ich war weiterhin verliebt in diese Welt...Besonders gut hat mir gefallen, dass es am Anfang der Fortsetzung eine kurze Zusammenfassung von Allem was geschah gab...Besonders bei solchen Welten ist dies ein super Einstieg in das was folgte...

Der Schreibstil des Autors besticht erneut durch Komplexität...Auf der einen Seite gibt es die Schlag auf Schlag folgende Ereignisse, aber dennoch spürt man eine gewisse Leichtigkeit...Diesen Mix hat der Autor echt gut raus...Besonders bei High Fantasy ist dies immer schwierig...

Die Entwicklung der Charaktere geht auch in diesem Band weiter...Mich nahmen erneut die zauberhaften Charaktere gefangen...Sie gestalten diese Fantasywelt mit und geben der Welt dadurch noch etwas mehr Farbe...

Die Handlungsstränge sowie Storyline sind weiterhin auf hohem Niveau...Ich werde inhaltlich hier nicht spoilern...Jeder sollte sich sein eigenes Bild von dieser Welt machen, die grau aber auch bunt zugleich scheint...Die Charaktere sind unterschiedlich aber ergeben zusammen doch eine Einheit...

Dies ist zwar nur meine Meinung, aber Jon Barnis hat mit seiner Reihe etwas besonderes erschaffen...Es ist spannend, selbstkritisch, gesellschaftskritisch, düster, munter, kämpferisch...Ich könnte noch mehr aufzählen...

ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick geben...Bei so einer komplexen Welt ist es immer schwierig Worte zu finden...Ein besonderes Werk, welches einen besonderen Platz in meinem Herzen einnimmt...

Ich wünsche schöne Lesestunden, xoxo

11.03.2022

Originelle Fantasy

Endlich gab es ein Wiedersehen mit Samuel, Lady Yock, Patrius, Evlin und dem unvergleichlichen Alchimisten Golepp.

Die illustre Gesellschaft kommt dem Ziel ihres Abenteuers immer näher, allerdings nicht ohne auf neue Widrigkeiten, ominöse Gestalten und eine verrückte Flora und Fauna zu treffen.

Worum geht's im zweiten Teil?
Nachdem die Letzte Wacht bezwungen ist, trennt die Abenteurer nur noch die Kornkoppen von ihrem Ziel. Ein ehemals fruchtbares, inzwischen brach liegendes Land. Doch verlassen ist es keineswegs. Moderne Maschinen durchstreifen das Gebiet. Unter der Herrschaft des Alchemisten Hakkenbeisser und seiner Trand entsteht hier ein Ring aus Stahl um die vernebelte Hauptstadt.
Zu allem Übel macht auch noch der wiedererweckte Baron die Kornkoppen unsicher und bekommt dabei unverhoffte Unterstützung. Auf welcher Seite er steht, weiß niemand.
Samuel und seine Gefährten müssen sich erneut einen Pfad durch gefährliches Gelände bahnen ...

Wie bereits im ersten Teil hat mich Jon mit seiner grenzenlosen Fantasie und Originalität überzeugen können. Ich durfte selten so eine detaillierte Fantasy Welt erforschen. An zahlreichen Stellen wurden mir die Besonderheiten und Eigenheiten dieser ganz besonderen Welt erklärt...

...und da wir schon bei Eigenheiten und Besonderheiten sind - die Charaktere, die sich in Baronica tummeln, sind großartig. Alle verfügen sie über spezifische Eigenarten, die ich in dieser Form noch in keiner Geschichte gefunden habe - die mich aber sehr begeistert haben.

Baronica bietet einen faszinierende Welt, die an Einfallsreichtum seinesgleichen sucht - von mir gibt's eine wollige Leseempfehlung, für alle, die sich auch gern Zeit für ein gutes Buch nehmen wollen.

03.01.2022

spannende Fortsetzung für Samuel und seine Gefährten

Endlich ist Band 2 der Baronica-Trilogie von Jon Barnis erschienen. Lange hatte ich mich darauf gefreut, da mir Band 1 wirklich gut gefallen hatte.
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass es schon etwas her war, als ich den Auftakt gelesen hatte, und ich mir nicht sicher war, ob ich alles Wichtige noch in Erinnerung hatte. Doch meine Sorge war ganz unbegründet, denn zu Beginn gibt es eine Zusammenfassung. So wurde mir alles erneut ins Gedächtnis gerufen und ich konnte guten Gewissens starten.
Bereits in Band 1 hatte ich stellenweise Probleme und verlor mich in den bildgewaltigen Beschreibungen. Ich mag das total, wenn ich in die Geschichte abtauchen und mich darin verlieren kann. Hier fühlte ich mich stellenweise überfordert, da ich mich zu sehr in die detaillierten und schnörkeligen Darstellungen fallenließ. Mein Gehirn kam nicht hinterher, die ganzen Gegebenheiten zu verarbeiten und dadurch fiel es mir schwer, dem roten Faden zu folgen.
Der Schreibstil unkompliziert und flüssig zu lesen, so dass ich gut vorankam.
Erzählt wird wieder in der Ich-Form. Da ist einmal die Sicht von Patrius, der die Rolle des Beobachters einnimmt, auf den anderen Erzählstrang gehe ich allerdings nicht weiter darauf ein, da ich nichts vorweggreifen möchte. So viel sei gesagt: Es passiert so einiges und die Gefährten erleben die ein oder andere Überraschung. Ob die allerdings gut oder schlecht ist, kann der Leser selbst herausfinden.
Die Story ist unglaublich komplex und sorgt mit neuen Wendungen dafür, dass sie für mich unvorhersehbar ist. Definitiv ist diese Geschichte nichts für mal eben zwischendurch. Ich hatte eine schöne Lesezeit und freue mich nun auf den finalen Band. Da ich gut unterhalten wurde, vergebe ich drei Sterne. Für alle, die eine bildhafte und dennoch spannende Lektüre mögen gibt es eine Leseempfehlung.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Baronica - Aufbruch zur Letzten Wacht Baronica - Aufbruch zur Letzten Wacht
Inhalt 1 Stück
ab 5,99 € *
Teufelsmeer Teufelsmeer
ab 5,49 € *
Spinnenpinata Spinnenpiñata
ab 2,99 € *
Alewild Alewild
ab 5,99 € *
Puppenmoor Puppenmoor
ab 5,49 € *
Phönixerwachen Phönixerwachen
ab 5,49 € *
Suffix of Death Suffix of Death
ab 5,49 € *
Wonders Macht Wonders Macht
16,90 € *
Zuletzt angesehen